05:35 | Katja Hausleitner

Im Shelter verschmelzen viele unterschiedliche Räume miteinander.
 Auf der einen Seite ein Raum, in dem man über der Stadt schwebt, die Stadt überblickt und viele Geschehnisse gleichzeitig wahrnimmt. 
Auf der anderen Seite ein Raum, der sehr nah ist, überschaubar, geerdet und eingefasst.
Die Hülle, die einen umgibt, vermischt diese beiden Räume und fügt sie zusammen. Die Farben vermischen sich, die Geräusche – Vogelgezwitscher und Verkehrslärm, ein Brummen, Zischen, Rattern, Tüten, Läuten und dazu das Knarren des Holzes und mein Atmen.
 Es gibt so viel zu sehen und zu hören.
 Steht man in der Mitte des Selters kann man diese Verschmelzung am intensivsten spüren.
 Die Rückseite spiegelt sich im Häusermeer der Vorderseite. Die Sonnenstrahlen wärmen je weiter man sich Richtung Garten bewegt.

(…)