05:46 | Evelyn Ritter

An einem ganz besonderen Tag eine ganz besondere Stunde.
 Aurora hat mich mit wunderschönem Morgenrot beschenkt.
 Von Morgenröte zu Licht und Schatten.
 Graz liegt wie eine geöffnete Muschel da, das Licht der Sonne das von Minute zu Minute zunimmt, lässt immer neue Teile der Stadt in den Vordergrund treten, es funkelt und glitzert gülden.

(…)

Die Stadt pulsiert, die Vögel geben ein Morgenkonzert, der Wind hält die Fahnen auf Trab. (die Ösen klimpern auf der Stange)
Im Shelter knarzt das Holz und reicht als würde man sich nicht in Graz, sondern in einem Nadelwald befinden.
 Danke für die vielen, die Sinne ansprechenden, Eidrücke – Ausblicke.