05:49 | Gabriele Czech

Auf der einen Seite die aufgehende Sonne, Bäume mit frischem Grün, zahlreiche Singvögel, blauer Himmel, bewaldete Hügelketten.

 Auf der anderen Seite das Häusermeer, die Betonwüste, hektisch hin und herfliegende Raben, Wolken, der Plabutsch, auf den die Häuser hinaufkriechen wie in Rio, Wunden in den Wald schlagend.

Meine Augen suchen das Grün – das Band der Mur, die Parks. Langsam verändert die Sonne die Farben der Stadt, immer mehr Autos strömen von Süden herein, Menschen eilen zur Arbeit, die Baustelle wird besetzt.

Trotzdem liegt über allem Ruhe, ich bin glücklich über die friedliche Stille im Shelter, unter mir die ersten Wanderer und Yoginis. Der Tag hat begonnen.