06:06 | Christoph Kaiser

(…)

Verschwitzt und vom Regen durchnässt komme ich am Schlossberg an. Ich beginne meine Reise. Nach meiner einstündigen Reise war ich also auf Urlaub. Auf Urlaub in meinem Kopf. Alleine mit meinen Gedanken. Diese blieben aber irgendwie aus und somit habe ich mehr meditiert als nachgedacht.

(…)

So wie jedes Jahr. Zu viel vorgenommen für den Urlaub und wieder nichts gemacht außer faul gewessen… Aber wie jedes Jahr war es schön und entspannend. Danke für die tolle Reise!