19:15 | Markus Rumpold

Sonnenuntergang 11.08.2020

Als ich mich heute zu Hause darauf vorbereitet habe, dachte ich, ich muss möglichst fancy angezogen sein oder vielleicht ein besonderes Accessoire mitnehmen, um den Aufenthalt möglichst spannend zu gestalten. Nachdem ich über die Stadt und vor allem die Menschen schon geblickt habe, habe ich realisiert, es geht heute nicht um mich. Ich bin der Wächter. Es geht darum, dass ich über andere Wache und beschütze. Mit der Zeit wird es bequem nach vorne zu blicken. Man hat genug Abstand zur Welt und zu den Mitmenschen. Erst nach etwa 20 Minuten gehe ich das erste Mail nach hinten. Was erwartet mich hier? Wie sind die Menschen, die einem viel näher sind und ins Angesicht blicken können?. Ich realisiere, was die wichtigste Eigenschaft eines Wächters ist. Es ist der Mut! Vorne, wo ich mich unbeobachtet fühle, entdeckt mich eine Frau von weiter unten auf der Stiege! Ich denke mir „Wer beschützt eigentlich den Wächter, wenn er in Gefahr ist?“ 

Da fällt mich einer meiner besten Freunde ein, der zu mir schon des öfteren gesagt hat „ I will always take care of you!!!“